News zu DAB+

UKW wird spätestens Ende 2024 abgeschaltet

Radioprogramme werden in der Schweiz nur noch bis Ende 2024 über UKW empfangbar sein. Dies erklärt Bernard Maissen, Vizedirektor im BAKOM, anlässlich des SwissRadioDay in Zürich. Er stützt sich dabei auf die bestehende Vereinbarung der Radiobranche und die rechtlichen Bestimmungen. Gemäss den dem BAKOM vorliegenden Studien nutzten Ende Juni 2019 nur noch 17 Prozent ausschliesslich diesen Empfangsweg.

Weiterlesen ...

Zwei Drittel der Radionutzung bereits digital – UKW sinkt auf 17 Prozent

Radioprogramme werden in der Schweiz bereits zu 65 Prozent digital konsumiert. Gleichzeitig nimmt die Reichweite von UKW ab: Nur noch 17 Prozent nutzen ausschliesslich diesen Empfangsweg. Gemäss den dem BAKOM vorliegenden Studien sind bis Ende Juni 2019 in der Schweiz 4.3 Millionen DAB+-Radiogeräte verkauft worden.

Weiterlesen ...

2017 wurden knapp 600'000 DAB+-Radios verkauft

Der Trend zu Digitalradio setzt sich ungebremst fort: 2017 wurden fast 600‘000 DAB+-Radios für zuhause und unterwegs verkauft. Positiv wirkte sich insbesondere aus, dass heute 85 Prozent aller neu verkauften Fahrzeuge standardmässig mit einem DAB+-Radio ausgerüstet sind. Gemäss der dem BAKOM vorliegenden Studien sind somit insgesamt 3.5 Millionen Geräte im Umlauf.

Weiterlesen ...

Mehr als 60 Prozent hören Radioprogramme digital

Der Trend zu Digitalradio setzt sich weiter fort: Radioprogramme werden in der Schweiz Ende 2017 bereits zu 61 Prozent digital konsumiert. Hauptverantwortlich für diese Entwicklung ist das in der Deutschschweiz immer  opulärer werdende DAB+. Diese Zahlen hat die AG DigiMig am 9. Februar 2018 bekannt gegeben. Auch der Bekanntheitsgrad von DAB+ zeigt einen positiven Trend und ebenso die Ausrüstung von Neufahrzeugen mit DAB+-Geräten.

Weiterlesen ...

Grünes Licht für den schrittweisen Umstieg von UKW auf DAB+

Bern, 25.10.2017 - Seit Frühling 2016 ist die digitale Radionutzung höher als jene über UKW. Damit kann mit der sukzessiven Abschaltung von UKW wie geplant 2020 begonnen werden. Der Bundesrat hat am 25. Oktober 2017 eine Teilrevision im Radio- und Fernmeldebereich verabschiedet, um diesen Umstieg zu erleichtern. Zudem hat er entschieden, dass die heutigen Radiokonzessionen verlängert werden sollen.

Weiterlesen ...

Grünes Licht für den schrittweisen Umstieg von UKW auf DAB+

Bern, 25.10.2017 - Seit Frühling 2016 ist die digitale Radionutzung höher als jene über UKW. Damit kann mit der sukzessiven Abschaltung von UKW wie geplant 2020 begonnen werden. Der Bundesrat hat am 25. Oktober 2017 eine Teilrevision im Radio- und Fernmeldebereich verabschiedet, um diesen Umstieg zu erleichtern. Zudem hat er entschieden, dass die heutigen Radiokonzessionen verlängert werden sollen.

Weiterlesen ...

Fast 60 Prozent hören Radioprogramme digital

Digitalradio stösst in der Schweiz weiterhin auf grosses Interesse: Dank des Treibers DAB+ werden die Radioprogramme bereits zu 57 Prozent digital konsumiert. Per Ende Juni 2017 sind 3.25 Millionen DAB+-Geräte im Umlauf, die Ausrüstung von Neufahrzeugen ist stark zunehmend, und auch der Bekanntheitsgrad von DAB+ zeigt einen positiven Trend.

Weiterlesen ...
Cookies erleichtern uns die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erlauben Sie uns die Verwendung von Cookies.
Mehr Informationen Ok